Gaslighting: Wie sie toxische Verhaltensweisen erkennen und damit umgehen

[last_updated]

Zweifeln Sie in Beziehungen ständig an sich selbst und haben das Gefühl, Ihrer eigenen Wahrnehmung der Realität nicht trauen zu können? Leiden Sie möglicherweise unter Gaslighting?

Gaslighting kann dazu führen, dass Sie sich verwirrt, ängstlich und machtlos fühlen.

Als jemand, der Gaslighting am eigenen Leib erfahren hat, weiß ich, wie verheerend es sein kann. Deshalb möchte ich Ihnen gerne einige gängige Beispiele für Gaslighting vorstellen, damit Sie dieses schädliche Verhalten erkennen und Schritte unternehmen können, um sich zu schützen.

Worum genau handelt es sich beim Gaslighting?

Gaslighting ist eine manipulative Taktik, bei der der Täter versucht, Zweifel im Kopf des Opfers zu säen und es dazu bringt, seine eigene Erinnerung, Wahrnehmung und Vernunft in Frage zu stellen.

Der Begriff ‚Gaslighting‘ stammt aus dem Theaterstück ‚Gas Light‘ von 1938. Dort manipuliert ein Ehemann seine Frau so, dass sie glaubt, verrückt zu werden.

Elegante blonde TS-Dame

Zehn klassische Gaslighting-Beispiele

Gaslighting kann viele Formen annehmen, aber hier sind einige gängige Beispiele. Ein klassisches Beispiel für Gaslighting ist, wenn Ihr Partner leugnet, dass etwas passiert ist, obwohl Sie sich eindeutig daran erinnern. Er könnte Dinge sagen wie: ‚Das ist nie passiert‘ oder ‚Das bildest du dir nur ein‘.
Bei diesem Beispiel von Gaslighting bagatellisiert Ihr Partner Ihre Gefühle, indem er sie als unwichtig oder irrational abtut, wenn Sie sie äußern. Dabei sagt er oft Sätze wie ‚Du überreagierst‘ oder ‚Du bist zu sensibel‘.

Schuldzuweisung: Ein weiteres häufiges Beispiel für Gaslighting ist, wenn Ihr Partner sich weigert, die Verantwortung für seine Handlungen zu übernehmen und stattdessen Ihnen die Schuld gibt. Er könnte sagen: „Es ist deine Schuld, dass ich wütend geworden bin“ oder „Wenn du X nicht getan hättest, hätte ich Y nicht tun müssen“.

Ihre Wahrnehmung zurückweisen: In diesem Beispiel von Gaslighting sagt Ihr Partner Ihnen, dass Ihre Gedanken, Gefühle oder Erfahrungen ungültig oder falsch sind. Er könnte Dinge sagen wie: „Du bist einfach paranoid“ oder „Das ist nie passiert, das hast du dir nur ausgedacht“.

Verdrehung von Tatsachen: Ein weiteres Bespiel, das besonders verwirrend sein kann, ist, wenn Ihr Partner vergangene Ereignisse so verdreht, dass sie in seine Erzählung passen und Sie Ihre eigenen Erinnerungen in Frage stellen. Er könnte sagen: „Du erinnerst dich falsch“ oder „Das habe ich nie gesagt“.

Projektion eigener Verhaltensweisen auf Sie: In diesem Beispiel, beschuldigt Ihr Partner Sie, genau das getan zu haben, was er getan hat. Er könnte Sie der Untreue beschuldigen, obwohl er selbst untreu ist.

Verleugnung von eigenem Fehlverhalten: Ein weiteres Beispiel ist, wenn Ihr Partner sich verletzend verhält, Ihnen zum Beispiel Zuneigung vorenthält oder Sie mit Schweigen bestraft, dies aber leugnet, wenn Sie ihn damit konfrontieren. In diesem Fall könnte er sagen: „Ich ignoriere dich nicht, du bist nur bedürftig“ oder „Ich war nicht distanziert, das bildest du dir nur ein“.

Gaslighting in der Öffentlichkeit: Besonders heimtückisch ist es, wenn Ihr Partner Sie vor anderen demütigt oder herabsetzt und Ihnen dann sagt, Sie seien zu empfindlich oder hätten seinen „Witz“ falsch verstanden. Dies kann besonders schädlich für Ihr Selbstwertgefühl sein.

Offene Lügen erzählen: In diesem Beispiel, erzählt Ihr Partner offensichtliche Lügen, auch wenn er Ihnen das Gegenteil beweist. Das kann bedeuten, dass er sagt: „Das habe ich nie gesagt“, auch wenn Sie Beweise dafür haben, dass er es getan hat.

Ihre Worte gegen Sie verwenden: In diesem Beispiel von Gaslighting verdreht Ihr Partner Ihre Worte oder beschuldigt Sie, Dinge gesagt zu haben, die Sie nie gesagt haben. Er könnte sagen: „Du sagst immer so verletzende Dinge wie X“, obwohl du X nie gesagt hast, und damit deine eigene Erinnerung und Wahrnehmung des Gesprächs in Frage stellen.

Diese zehn Beispiele für Gaslighting veranschaulichen, wie ein missbrauchender Partner einen manipulieren und kontrollieren kann. Es ist wichtig zu beachten, dass Gaslighting oft ein Verhaltensmuster ist und nicht nur ein einmaliger Vorfall.
Mit der Zeit können diese manipulativen Taktiken Ihr Selbstwertgefühl untergraben und Sie dazu bringen, an Ihrem Verstand zu zweifeln. Es ist ein schreckliches Gefühl, an sich selbst zu zweifeln und zu denken, dass man den Verstand verliert!

Mann mit falscher Identität

Was Sie tun können, wenn Sie unter Gaslighting leiden

Wenn Sie diese Anzeichen von Gaslighting in Ihrer Beziehung erkennen, sollten Sie wissen, dass es nicht Ihre Schuld ist. Gaslighting ist eine Form des emotionalen Missbrauchs, die niemals akzeptabel ist.

Der erste Schritt besteht darin, Ihrem Bauchgefühl zu vertrauen. Wenn Sie ein ungutes Gefühl haben, sollten Sie es nicht unterdrücken. Wenden Sie sich an Freunde, Familienmitglieder oder einen Therapeuten, die Sie auf den Boden der Tatsachen zurückholen und unterstützen können.

Es ist auch wichtig, Grenzen zu setzen und klar zu kommunizieren. Lassen Sie sie wissen, dass ihr Verhalten nicht in Ordnung ist und dass Sie Manipulation und Zurückweisung nicht tolerieren. Sagen Sie ihnen unmissverständlich, dass Sie sich nicht mehr mit ihnen treffen werden, wenn das Verhalten nicht aufhört.

Wenn das Gaslighting weitergeht, ist es vielleicht das Beste, die Beziehung zu beenden. Denken Sie daran, dass Sie es verdienen, mit Respekt, Liebe, Freundlichkeit und Ehrlichkeit behandelt zu werden. Manipulation und Missbrauch sind völlig inakzeptabel.

Fazit zum Thema Gaslighting

Gaslighting kann eine höllische Erfahrung sein, aber wenn Sie lernen, die oben genannten Anzeichen zu erkennen, können Sie Schritte unternehmen, um sich zu schützen und Ihr Selbstvertrauen und Ihren Realitätssinn wiederzuerlangen.

Denken Sie daran: Sie sind nicht verrückt und Sie sind nicht allein. Mit Unterstützung und Selbstfürsorge können Sie das Trauma des Gaslighting überwinden und gesündere, glücklichere Beziehungen aufbauen.

Home » 10 Gaslighting Beispiele